Lesung mit Martina Fischer

Eine Sennerin im Tal
Wie Martina Fischer als Selbstversorgerin lebt – auch außerhalb der Almsaison
Martina Fischer hat gefunden, wonach viele suchen: ihren Seelenort. 1.400 Meter hoch liegt er,
zwischen Fels, Wald und Wiesen, eine einfache Hütte ohne Strom. Hier, inmitten einer Schar aus
Kühen, Kälbern, Schweinen, Ziegen, Hühnern und einer Katze, erlebt sie pures Glück. Martina Fischer
ist Sennerin – oder Almerin, wie es oberbayerisch heißt.
Ihre ersten Jahre auf der Alm hat Martina Fischer in dem Buch „Die Alm. Ein Ort für die Seele“ und
auf vielen Veranstaltungen geschildert. So mitreißend und erfolgreich, dass sie heute zu einer der
bekanntesten Sennerinnen im Alpenraum zählt. Die Almsommer haben ihr Leben tiefgreifend
gewandelt, auch in den Monaten, die sie im Tal zusammen mit ihrem Ehemann Franz in einem alten
Bauernhaus im Chiemgau verbringt.
In ihrem neuen Buch „Auf der Alm und im Tal“ erzählt Martina Fischer ihre Geschichte weiter und
schildert ihr Leben im Jahreslauf. Sie und ihr Mann versorgen sich aus Überzeugung so weit wie
möglich selbst. Während Martina von Ende Mai bis September die Alm bewirtschaftet, Kühe mit der
Hand melkt, Ziegen bändigt und freilaufende Schweine hütet, geht Franz auf die Jagd, verwurstet
Wildfleisch und bringt die Ernte im heimischen Garten ein. Birkensaft zapfen, wilde Beeren und
Kräuter sammeln, buttern und käsen, Nüsse und Holunder verarbeiten – das Buch enthält zahlreiche
Rezepte und praktische Anleitungen, die Lust wecken, die Gaben der Natur selbst zu verarbeiten.
Martina Fischer beschreibt unnachahmlich offen und authentisch die Freude an körperlicher Arbeit,
ihre Erlebnisse mit Tieren, die innige Verbundenheit mit der Natur, das Glück, etwas mit eigenen
Händen zu erschaffen und unter freiem Himmel zu sein.

10.10.2019 - 19:00 bis 20:00
Karolinenolatz 10
8,00 €
Fischer, Martina/Steinbacher, Dorothea
Kailash
ISBN/EAN: 9783424631760
20,00 € (inkl. MwSt.)